Der richtige Kratzbaum für die Katze

Der stabile Kratzbaum

Ein Kratzbaum muss vor allem stabil sein.
Katzen bevorzugen stabile Kratzbäume.
Stabil muss ein Kratzbaum sein, denn eine Katze merkt es sich, ob sie von einem solchen schon einmal abgestürzt ist. Und was nutzt der schönste Kratzbaum, wenn er eben nur gut aussieht, aber so instabil ist, dass die Katze ihn nicht zu betreten wagt?

Wichtig für die Stabilität ist zum einen die Fläche, auf der die Säule oder die Säulen befestigt werden. Der Fuß des Kratzbaums muss daher dem übrigen Baum angemessen sein und darf gerne auch etwas schwerer sein. Je dicker dann die Stämme sind, um so stabiler ist alles, was an diesen dann auch befestigt wird. Besonders wichtig ist aber auch die Qualität der Schraubverbindungen der einzelnen Teile untereinander.

Besonders stabil sind auch Kratzbäume, die als Deckenspanner konstruiert wurden. So erhält der Katzenspielplatz zusätzliche Stabilität von oben.

Bei freistehenden Kratzbäumen sollte man darauf achten, dass der Schwerpunkt des gesamten Baums möglichst weit unten liegt. Eine schwere Bodenplatte oder zum Beispiel eine Katzenhöhle auf Bodenhöhe können dies oft gewährleisten.

Hat man sehr aktive Katzen, die auch gerne spielen, muss der Kratzbaum besonders stabil sein. Entweder setzt man dann auf ein eher mittelgroßes Modell mit ausreichend großer Bodenplatte, oder man denkt über eine Wandbefestigung oder gleich einen Deckenspanner Modell nach.

Zusätzlich kann man Kratzbäume auch meist mit Winkeln an der Wand zu mehr Stabilität verhelfen.

Bevor man das Risiko eingeht und einen großen Kratzbaum hinstellt, den man womöglich nicht richtig sichern kann, sollte man lieber zu einem kleineren Modell greifen. Den der schönste Katzenkratzbaum nutzt ja nichts, wenn der eigene Stubentiger diesen verschmäht, da sie ihm zutiefst misstraut.

Schwere Katzen Maine Coon und Co.

Katze ist nie gleich Katze und insbesondere wenn eine Samtpfote der besonders schweren Katzenrassen Maine Coon Katze, Ragdoll-Katze oder Norwegische Waldkatze einen Kratzbaum benötigt, sollte dieser besonders stabil sein. Die Stämme müssen bis zu 10 Kilogramm spielende und springende Katze aushalten und das gilt auch für die Liegeflächen. Daher gibt es auch besonders stabile Kratzbäume für diese schweren Katzen: Kratzbaum für Maine Coon und Co..

Kratzbäume Auswahl

Kratzbaum Ratgeber

Nach oben Zum Menüe

Der richtige Kratzbaum | Bildnachweis | Inhalte | Datenschutz
Kratzbäume | Impressum