Der richtige Kratzbaum für die Katze

Kratzbaum attraktiv machen

Wenn die alte Katze den ersten Kratzbaum oder die Katze eben den neuen Kratzbaum nicht annimmt, muss man auf Geduld setzen. Zu alten Katzen und Kratzbaum ist ja bereits einiges gesagt worden, aber häufig weiß die Katze ja, dass der Kratzbaum eigentlich ideal wäre, aber er wird eben doch nicht genutzt bzw. auf diesen umgezogen.

Vorsicht vor Gerüchen - Nicht jede Katze mag Katzenminze

Häufig liest man den Rat, den neuen Kratzbaum dann mit Baldrian, Katzenminze oder anderen Düften einzusprühen, die Katzen eben attraktiv finden. Das kann aber auch gut nach hinten los gehen. Gerade Naturmaterialien wie Sisal aber auch Teppiche speichern diese Düfte und es kann dann durchaus passieren, dass der Baum der Katze auf immer stinken wird. Schließlich haben Katzen eine deutlich empfindlichere Nase als wir Menschen.

Wenn man schon mit solchen Düften arbeiten möchte, sollte das vorsichtig geschehen. Man kann zum Beispiel ein kleines Handtuch nehmen und darauf ein klein wenig des Duftes versprühen und das in ein großes Handtuch einwickeln und das dann im Katzenbaum deponieren. Am besten so, dass die beduftete Stelle eben nicht am Baum selbst aufliegt. Je nach Katze kann es auch helfen, mit einem getragenen Kleidungsstück von sich selbst nachzuhelfen. Oder man nimmt ein kleines Kissen mit getrockneter Katzenminze oder Baldrian und deponiert das auf den neuen Baum. Man sollte aber kein Duftkrieg beginnen. Gerade an Katzenminze gewöhnen sich Katzen schnell und irgendwann empfinden sie den Geruch einfach nicht mehr als was besonderes.

Bevor man den Katzenkratzbaum aus Katzensicht mit solchen Duftstoffen aber endgültig unattraktiv macht, sollte man an einem neutraleren Ort erst mal die Reaktion der Katze auf Baldrian oder Katzenminze testen. Es gibt Katzen, die sind verrückt nach dem Geruch und es gibt Katzen, die können diesen einfach nicht ausstehen.

Ist der Kratzbaum wirklich stabil und sicher? Auch aus Katzensicht?

Wenn die Katze den Kratzbaum so gar nicht annehmen möchte, sollte man diesen spätestens dann auch mal aus Katzensicht inspizieren. Ist er wirklich so stabil, wie er aussieht? Oder wackelt hier und da dort doch etwas, unter dem Gewicht der Katze? Vier oder fünf Kilo Katzengewicht müssen dann eben mal mit einem kleinen Sack simuliert und auf die entsprechenden Stellen deponiert werden. Oder zieht es da? Oder steht der Baum an einer völlig unattraktiven Stelle, an der der Katze dann der Überblick fehlt? Der richtige Platz für einen Kratzbaum.

Vielleicht stinkt der Kratzbaum?

Vielleicht stinkt der Baum aber auch? Gerade billige Bäume können einen für uns Menschen nicht merklichen Eigengeruch haben, der seine Zeit braucht um zu verfliegen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte den Baum also vor dem Zusammenbaum schon einmal auspacken, so dass solche Gerüche schon mal verfliegen können.

Weitere Möglichkeiten mit Geruch zu arbeiten, ist natürlich der Geruch der Katze. So kann man ja seine eigene Katze einfach mal mit einem sauberen Tuch abreiben (leicht, nicht so als wenn man einen robusten nassen Hund trocken bekommen möchte, also nicht abrubbeln) und dann mit dem Tuch eben den neuen Katzenbaum einreiben. So riecht der Baum schon einmal vertraut.

Wenn die Katze gerne spielt, kann man auch versuchen sie darüber auszutricksen. Man nimmt ein Spielzeug und wirft es schon mal nach und nach wenigstens auf die Bodenplatte des Baums. Oder wenn man mit einem Spielzeug am Band mit ihr spielt, kann man immer mehr in die Nähe des Kratzbaums kommen und vielleicht auch mal das Spielzeug so halten, dass es eben direkt an der Säule hängt.

Und natürlich kann man auch mit Leckerchens arbeiten und so die Katze auf den Geschmack bringen.

Mehr zu Kratzbaum attraktiv machen

- Katze an einen neuen Kratzbaum gewöhnen
Der alte Kratzbaum muss raus, nun muss sich die Katze an einen neuen Kratzbaum gewöhnen. Meist geht das problemlos, vor allem, wenn man die wichtigsten Tipps dafür beachtet. Aber manchmal muss man doch tricksen, um den neuen Katzenkratzbaum der eigenen Katze schmackhaft zu machen.

- Alte Katze an Kratzbaum gewöhnen
Nicht jede Katze hat von klein auf einen Kratzbaum, so mancher Freigänger unter den Katzen braucht einen solchen Baum auch nicht, die Krallen werden eben unterwegs geschärft und damit gepflegt. Manchmal muss aber auch eine alte bzw. ältere Katze an einen Kratzbaum gewöhnt werden. Hier einige Tipps und Tricks, damit dies gelingt.

Kratzbäume Auswahl

Kratzbaum Ratgeber

Nach oben Zum Menüe

Der richtige Kratzbaum | Bildnachweis | Inhalte | Datenschutz
Kratzbäume | Impressum